Nachhaltig abnehmen – Tipps

Nachhaltig abnehmenViele Menschen haben schon einmal versucht, eine Diät zu machen. Vielleicht gehören ja auch Sie zu dieser Gruppe. Falls ja, dann wissen Sie, wie schwer es manchmal sein kann, den Willen aufzubringen, weniger zu essen oder mehr Sport zu treiben. Außerdem kann es mitunter sehr deprimierend sein, wenn man ein paar Kilo abgenommen hat, die dann eine Woche später schon wieder auf den Hüften sind. Besonders der berühmte Jojo-Effekt macht vielen Leuten immer wieder zu schaffen.

Was ist der Jojo-Effekt?

Sicherlich hat jeder den Begriff schon einmal gehört, aber richtig erklären kann ihn kaum jemand. Unter dem Jojo-Effekt versteht man – vereinfacht gesagt – Gewichtsschwankungen während einer Diät. Wer wirklich nachhaltig abnehmen möchte, der sollte deshalb über diesen Effekt Bescheid wissen und vor allem auch Wege kennen, um ihm zu entgehen. Doch zunächst soll das Phänomen noch ein wenig genauer erläutert werden. Im Alltag hat sich der Körper an einen bestimmten Energieverbrauch gewöhnt. Je nach Tätigkeit liegt der bei dem einen Menschen höher, bei einem anderen niedriger. Durch die Nahrung wird dieser Energiebedarf gedeckt. Nehmen Sie nun mehr zu sich, als Sie verbrauchen, lagert der Körper dies in den ungeliebten Fettpölsterchen an. Während einer Diät essen Sie nun weniger. Der Körper bekommt nicht mehr so viel Energie, wie er verbraucht. Deshalb muss er seine Reserven angreifen. Diese machen sich dann als Gewichtsverlust auf der Waage bemerkbar. Das Problem ist nur, dass sich der Körper daran gewöhnt, weniger Energie zu Verfügung zu haben. Deshalb fährt er seinen Bedarf herunter. Isst man nach der Diät wieder wie vorher, wird die nun überschüssige Energie wieder in Fett angelegt.

Wie kann man den Jojo-Effekt vermeiden?

Um sein Gewicht langfristig zu reduzieren, muss man versuchen, den Jojo-Effekt zu umgehen. Das gelingt aber nur, wenn man erstens über ihn Bescheid weiß und zweitens entsprechend handelt. Denn das Ziel ist es hauptsächlich, den Energiebedarf des Körpers möglichst hoch zu halten. Dann können Sie auch ruhig einmal etwas Ungesundes essen oder sich mit einem Stück Schokolade belohnen. Wichtig ist nur, dass der Energiebedarf über dem liegt, was Sie Ihrem Körper an Energie zuführen. Die sicherlich einfachste Methode um den Energiebedarf zu steigern liegt in vermehrter Bewegung. Welche Sportart für Sie geeignet ist, sollten Sie am besten mit einem Arzt oder Fitnesstrainer besprechen. Diese Experten können Ihnen auch sagen, welche Sportarten die meisten Kalorien verbrennen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem die Regelmäßigkeit, mit der Sie Ihr Sportprogramm angehen.

Abnehmen ist eine Kombination aus gesunder Ernährung und Sport

Um nachhaltig abzunehmen, ist es also nicht nur sinnvoll auf seine Ernährung zu achten, sondern gleichzeitig auch den Energiebedarf des Körpers mit Sport hoch zu halten. Der Sport sollte dabei am besten regelmäßig stattfinden. Auch kleinere Anstrengungen, wie eine halbe Stunde Spazierengehen können in der Summe etwas bewirken. Jedenfalls, wenn man sie in den Alltag einbaut und nicht nur gelegentlich vollzieht. Ein sehr ausgeprägtes Sportprogramm sollte am besten mit einem Arzt besprochen werden. Immerhin eignen sich besonders für übergewichtige Menschen nicht alle Sportarten gleichermaßen gut.

Foto: Knut Wiarda – FotoliaSimilar Posts: